Institut für individuelles Coaching

Dr. phil. Sabine M. Bläsing

Coach für Vitalität

Ludwig-Erhard-Str. 10 
34131 Kassel

05 61/2 21 44

blaesing@effect-coaching.de

 

 

 

 

 

 

TAG 26: Prana - unsere Lebenskraft spüren

Tages-Input:

Für den heutigen Input habe ich zum ersten Mal bewußt in meiner vorhandenen Literatur recherchiert. Interessanterweise brauchte ich dies bei den vorangegangenen Richtungen und Elementen nicht, weil ich mich an viele Details aus Erlebnissen erinnert habe. Ich gehe ja davon aus, dass es keine Zufälle gibt und man selbst bei Büchern immer das Passende greift. So habe ich in meiner Literatur zu Yoga und Ayurveda einige schöne Dinge gefunden, die dem Norden bzw. dem Element Luft noch neue Aspekte hinzufügen können. Zunächst einmal waren es noch fehlende Qualitäten wie Offenheit, Kommunikationsfähigkeit und Extrovertiertheit, die ich bis jetzt noch nicht erwähnt habe. Während im Westen auf der emotionalen Ebene der Prozess im Inneren stattgefunden hat, so geht die Dynamik des Nordens nach Draußen in die Welt. 

Es ist das Element Luft, dass die Verbindung von uns Menschen herstellt, denn wir alle atmen die gleiche Luft. Wir alle sind von derselben Lebensenergie durchzogen, die im Yoga und Ayurveda als Prana (Ur-Lebenskraft) bezeichnet wird. Unser Prana kann blockiert sein, dann kommt es zu Krankheiten auf körperlicher oder emotionaler Ebene. Ein guter ayurvedischer Arzt oder auch ein Schamane wissen um die Blockierungen des Prana und behandeln den Menschen ganzheitlich, um diese Blockaden aufzulösen. Das geht über vieles: Ernährung, Lebensweise, Einstellungsarbeit, auch Kräuter und Medizin oder z.B. durch sogenanntes PRANAYAMA - Methoden zur Beherrschung des Atems.

Was ich bei der Recherche entdeckt habe ist, dass die Prinzipien des Prana (es gibt 5 Arten von Prana), die in unserem Körper-Energie-System fließen, auch den Elementen und Richtungen zugeordnet sind, die wir hier im Experiment im Medizinrad durchlaufen. Wir versuchen ja ebenfalls einen Ausgleich der 4 Richtungen hinzubekommen und die 4 Elemente mit all ihren Eigenschaften in uns zu harmonisieren. Damit hat dies einen Einfluß auf unser Prana. Im Element Luft, das ja dem Norden zugeordnet ist, bietet sich neben der geistig mentalen Einstellungsüberprüfung und -anpassung - zu der ich Euch ja eingeladen habe - die Arbeit mit dem Atem an. Nun kann ich hier keine praktischen Atem-Übungen anleiten und empfehle auch jedem, dies entweder mit einem guten Lehrer zu erlernen oder durch CD` s, die professionell und sanft startend angeleitet werden. Ich möchte Euch aber aufzeigen, dass wir allein über die Atemarbeit alle möglichen Disbalancen in unserem gesamten System ausgleichen können oder zumindest sehr intensiv positiv beinflussen können. Es gibt unzählige Bücher, doch welches mir in die Hände gefallen ist, ist von Dr. David Frawley, "Yoga und Ayurveda" - die uralte Kunst und Wissenschaft der spirituellen und psychosomatischen Integration. 

Lesen ist natürlich auch der geistig mentalen, intellektuellen Ebene zuzuordnen, die wir gerade jetzt durchlaufen. Schaut, welches Buch Euch im Norden noch etwas zu sagen hat oder schon lange in Eurem Regal steht, für das noch nicht die Zeit gekommen war, es zu lesen. Oder ihr greift bewusst wieder eines raus, an das ihr Euch erinnert, wenn ihr den Tages-Input lest. 

Wissen ist ein Geschenk - lesen zu können ist ein Geschenk. Und dass wir auf so viel altes und auch "heiliges Wissen" nun als normale Menschen Zugriff haben, ist für mich eines der größten Geschenke der Zeit, in der wir jetzt leben. Nutzen wir das Wissen darüber, wie wir selbst unser Prana expandieren können.

Gutes Suchen und Finden wünscht Euch, Divya Sabine Bläsing