Institut für individuelles Coaching

Dr. phil. Sabine M. Bläsing

Coach für Vitalität

Ludwig-Erhard-Str. 10 
34131 Kassel

05 61/2 21 44

blaesing@effect-coaching.de

 

 

 

 

 

 

TAG 5: loslassen und vertrauen

Rahmen: aktiv loslassen und sich darin üben, etwas nicht zu sehr zu wollen

Tages-Input:

Loslassen hat viel mit akzeptieren dessen was ist zu tun. Und das ist oft etwas anderes, als wir gerne hätten. Loslassen heißt nicht unbedingt, sich von etwas zu trennen oder mit etwas aufhören zu müssen. Vielmehr ist es ein sanftes Annehmen auch von einem Zustand, den wir gerade gar nicht gut finden. Die Buddhisten sprechen in Bezug auf Loslassen auch von "Nichtanhaften" und das gilt sowohl für materielle Dinge wie Wünsche im Allgemeinen. Warum ist das Üben des loslassens so wichtig ? Weil wir oft Enttäuschung dadurch erleben, wenn wir eine bestimmte Vorstellung von Etwas oder Jemandem haben, die sich dann so nicht erfüllt. Vielleicht habt ihr auch immer mal wieder die Erfahrung gemacht, dass dann, wenn man die Nase voll hat und sich abwendet oder aufgibt, die Dinge plötzlich möglich werden. Dann hat man losgelassen und die Dinge können wieder geschehen - wie sie sowieso geschehen würden. Ich habe Menschen kennengelernt, die sich wie ein Blatt im Wind durch das Leben tragen lassen, mit einer Leichtigkeit und stets zufrieden mit allem, was sich so ereignet - beneidenswert. Aber wir haben ja auch einen Willen und sind durchaus gut damit beraten Ziele zu haben, fokussiert zu sein und unseren ganzen Einsatz für eine Sache zu bringen. Von daher ist auch das gut und wichtig. Aus meiner Sicht ist es ein Mix aus beidem.

Ein Leitsatz den Ich zum Thema Loslassen und Vertrauen gerne mitgeben möchte lautet: Den ersten Schritt musst Du selbst machen und die nächsten 9 Schritte kommt Dir das Universum entgegen. 

Wo ist es also gerade wichtig, dass ich einen ersten Schritt machen soll oder mich darauf vorbereite, ohne dass ich konkrete Vorstellung davon haben muss, wie sich das Ganze am Ende entwickelt? Manchmal braucht es nur ein inneres JA für etwas und die Form und der Rahmen baut sich nach und nach von selbst.

Das wünsche ich Euch im Kleinen und uns im Großen bei allem, was sich gerade verändert.

Habt Vertrauen, auch wenn ihr noch nicht seht, wie das Ergebnis aussieht.

Alles Liebe, Divya Sabine Bläsing

Gedanken zum Ausklang des Tages 5:

Die Sonne schien den ganzen Tag und im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten habe ich wie hoffentlich viele andere auch die Sonne draußen in der Natur genossen. Langsam wird die Bescheidenheit und Dankbarkeit erlebbar für den derzeit einzig zugänglichen Lebensraum - die Natur. Die Menschen waren so voller Freude "wenigstens hier" noch ein Stück heile Welt erfahren zu dürfen. So vieles (vielleicht auch manches davon nicht wirklich Wichtige) mußten wir derzeit loslassen, um in diese Dankbarkeit für unseren wahren Lebensraum zu kommen - und mit wir meine ich alle Menschen, denn ein Großteil derer, die diese Zeilen lesen, haben diese Dankbarkeit und Freude über das Geschenk unserer Natur längst begriffen... mögen es die anderen auch immer mehr...